Liebe Mitglieder,

das Corona-Virus verbreitet sich nun wieder stärker und der Landkreis Oldenburg ist Risikogebiet. Wir haben deshalb ein neues Hygienekonzept für das Vereinsgelände und den Stallbereich ausgearbeitet. Bitte haltet euch an die Vorgaben und bliebt gesund! Dankeschön!

 

Hygienekonzept des Reitklubs „Frei Tempo“ Kirchhatten e.V.

 

   1. Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Vor Betreten der Reit- und Stallanlagen sind die Hände gründlich zu waschen.
  • In allen Bereichen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, ist ein Mund- Nasenschutz zu tragen!
  • Sanitäranlagen und häufig benutzte Oberflächen oder Gegenstände (z.B. Türklinken, Griffe, Besenstiele etc.) werden regelmäßig gereinigt.
  • Als Beauftragter für die Überwachung der Corona-Schutzmaßnahmen wurde Manuela Heick benannt.
  • Das Hygienekonzept wir allen Mitglieder, Objektnutzer, Reitlehrer und Übungsleiter bekannt gegeben.
  • Alle Anwesenden haben sich in Anwesenheitslisten einzutragen, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können.
  • Die Anwesenheitslisten für die offiziellen Reitstunden werden von den Trainer*innen oder einer beauftragten Person geführt.

 

   2. Nutzung der Stall- und Reitanlage

  • Handdesinfektionsmittel stehen in den sanitären Anlagen zur Verfügung.
  • Alle Nutzer der Stall- und Reitanlage haben sich beim Betreten der Anlage in die aushängenden Anwesenheitslisten einzutragen. Die Anwesenheitsliste für die Einstaller liegt im Stalltrakt aus. Reiter von Extern und Besucher tragen sich bitte in die Ordner in der Reithalle ein. Die Daten werden vom Hygienebeauftragten verwahrt und nach 3 Wochen vernichtet.
  • Es sind ausreichend Putzplätze in den Stallanlagen und im Innenhof vorhanden und müssen so ausgewählt werden, dass das Putzen der Pferde nur unter Beachtung eines Mindestabstandes von 1,5 m zwischen den Personen erfolgt. Reitschüler/-innen werden von den Reitlehrer/-innen auf die Einhaltung der Mindestabstände hingewiesen.
  • Während der Kinderreitstunden stehen alle Putzplätze ausschließlich den Reitschüler/-innen zur Verfügung, um dem Reitlehrer die Aufsicht zu ermöglichen. Alle Privatreiter nutzen dann bitte den Innenhof oder die Stallgasse vor ihrer jeweiligen Box.
  • Die Sattelkammer im „neuen“ Stall darf nur einzeln betreten werden, die Schulpferdesattelkammer und die im „alten“ Stall dürfen von max. 3 Personen zeitgleich betreten werden
  • Besen, Mistboy, Schubkarren u.ä. sind mit Reithandschuhen zu benutzen.
  • Die Reithalle und der Dressurplatz draußen dürfen zeitgleich von maximal 6 Reitern genutzt werden. Der Springplatz darf von 8 Reitern zeitgleich genutzt werden.
  • Begleitpersonen und Zuschauer während der Reitstunden sind auf ein Mindestmaß zu beschränken und müssen ihre Kontaktdaten in die Anwesenheitsliste eintragen.
  • Eltern, die ihre Kinder abholen möchten, warten bitte nicht im Stalltrakt, sondern auf dem Parkplatz.

 

                                             -Der Vorstand –