Moin,

aufgrund des erneuten Lockdowns haben wir unser Hygienekonzept noch etwas verschärft. Bitte haltet euch an die Vorgaben und bleibt gesund!

 

                                                                                                                                                                                                             Euer Vorstand

                        

Hygienekonzept Reitklub Frei Tempo

 

         1. Allgemeine Hygienemaßnahmen

-        Vor Betreten der Reit- und Stallanlagen sind die Hände gründlich zu waschen.

-        Auf dem gesamten Vereinsgelände ist ein Mund- Nasenschutz zu tragen! Beim Reiten und Longieren kann dieser abgenommen werden.

-        Sanitäranlagen und häufig benutzte Oberflächen (z.B. Türklinken, Griffe, Besenstiele etc.) werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

-        Als Beauftragter für die Überwachung der Corona-Schutzmaßnahmen wurde Manuela Heick benannt

-        Das Hygienekonzept hängt an verschiedenen Stellen der Anlage aus und wird allen Mitgliedern, Objektnutzern und Reitlehrern bekannt gegeben.

-        Alle Anwesenden haben sich in die Anwesenheitslisten einzutragen, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können.

 

2. Nutzung der Stall- und Reitanlage

-        Handdesinfektionsmittel steht im Eingangsbereich und in den Sanitäreinrichtungen zur Verfügung.

-        Bis auf Weiteres finden keine Reitstunden und Lehrgänge statt!

-        Der Boxenstopp bleibt geschlossen!

-        Auf dem gesamten Vereinsgelände muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden!

-        Alle Nutzer der Stall- und Reitanlage haben sich beim Betreten der Anlage in die ausliegenden Anwesenheitslisten einzutragen. Die Anwesenheitsliste für die Einstaller liegt im Stalltrakt aus. Reiter von Extern und Besucher tragen sich bitte in den Ordner in der Reithalle ein. Die Daten werden von der Hygienebeauftragten verwahrt und nach ca. 3 Wochen vernichtet.

-        Es ist zeitgleich nur jeder zweite Putzplatz wechselseitig zu nutzen. Wenn alle Plätze belegt sind, kann das Pferd in der Stallgasse vor seiner Box oder im Innenhof geputzt und vorbereitet werden.

-        Zur Versorgung und Bewegung des Pferdes darf jeweils nur 1 Person anwesend sein!

-        Die Zeit des Aufenthalt ist auf ein Mindestmaß zu begrenzen

-        Die Sattelkammer im „neuen“ Stall darf nur einzeln betreten werden, die Schulpferdesattelkammer und die im „alten“ Stall von max. 3 Personen zeitgleich

-        Besen, Mistboy, Schubkarren u.ä. sind mit Reithandschuhen zu benutzen.

-        Die Reithalle und der Springplatz sind zeitgleich von maximal 5 Reitern zu nutzen. Der Dressurplatz draußen darf von 4 Reitern zeitgleich genutzt werden

-        Es wird gebeten, sich über den gesamten Tag zu verteilen und, wenn möglich, beliebte Stoßzeiten zu meiden.

-        Zuschauer sind zur Zeit nicht erwünscht.