Am 21.03.2022 hatte der Reitverein "Frei Tempo Kirchhatten" zur Jahreshauptversammlung ins Deutsche Haus geladen. Ein Hauptpunkt auf der Tagesordnung waren die Wahlen des Vorstandes sowie alle anderen Ämter des Vereins. Da einige Vorstandsmitglieder auf eigenen Wunsch ihr Amt abgeben wollten,

wurden bei der Wahl neue Kandidaten vorgeschlagen und gewählt. Neu auf die Position der 1. Vorsitzenden wurde Petra Schlag gewählt, sie löst Joachim Gickel ab, der viele Jahre in der Vorstandsarbeit tätig war. Manuela Heick wird zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und löst Nicole Biebert ab. Neu in den Vorstand kommt Nicole Klawonn, sie übernimmt das Amt der Kassenwartin welches von Henrike Rogge als weiteres Mitglied unterstützt wird. Sarah Brandt behält ihr Amt als Schriftführerin und bekommt mit Stefanie Grüner als weiteres Mitglied Unterstützung. Als neues Vorstandsmitglied wird Julia Gickel gewählt, sie übernimmt das Amt der Sportwartin, welches Silvia Steinbeck viele Jahre zuvor betreut hat. Ebenfalls neu in die Gruppe des Vorstands gewählt wird Jobje Oeljeschläger, sie übernimmt als ein weiteres Mitglied die Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit.

Bei der Wahl des Ehrenrates bleibt Rene Kai als Obmann im Amt, Lübbe Bochers bleibt 1. Beisitzer, Katia Köllner wird neu in das Amt 2. Beisitzer gewählt und Rosi Hoskins und Anke Rasch werden Beisitzer-Stellvertreter. Für den Festausschuss wird Tabea Hermann gewählt, Egon Haferkamp bleibt weiterhin als Gerätewart im Einsatz und neue Schulpferdewartinnen werden Dominique Aichele und Heidi Bruning. Als Kassenprüfer bleibt turnusgemäß Christiane Gröne-Harenbrock für ein weiteres Jahr im Amt und Ulrike Ebbers kommt neu dazu. Bei dem Jugendausschuss wurde Ann-Christin Gickel ins Amt der Jugendwartin gewählt, sie wird von Jasmin Suschke als Stellvertreterin unterstützt.

Als weiteren Tagesordnungspunkt wurde von dem Organisationsteam-Turnier die Planung für ein WBO-Turnier vorgestellt, welches am Anfang der Sommerferien stattfinden soll. Im letzten Punkt der Tagesordnung wurde auf die Kündigung des Einstellverhältnis im Stall Erdmann eingegangen und darüber informiert, dass der Vorstand an einer Lösung für den Verbleib der Schulpferde arbeitet.