Der Link für unsere Online-Treffen ist https://uni-hohenheim.zoom.us/j/84660385718?pwd=cThQMUJybXZDS0J5WXZpczNQczJIQT09

Es wird für jedes Treffen der gleiche Link genutzt. Auch bleibt der Link fest hier auf der Homepage stehen. Es wird Zoom verwendet. Der entsprechende Wochenplan wird hier jeweils am Samstag für die kommende Woche reingestellt. Bei Fragen oder auch Themenvorschlägen für die Online-Treffen wendet euch bitte an Ann-Christin oder Julia Gickel.

 

Woche 25.-29.01.2021:

- Mo 15 Uhr Schulis stellen sich vor - Freddy

- Mi 20.30 Uhr Online-Fitness mit Pamela (Sportzeug!)

- Do 20 Uhr Theorietreffen

Am Freitag, den 15.01.21, ist die Halle von ca.8.00 bis ca.12.00Uhr gesperrt. Es finden Bodenpflegearbeiten statt.

Viele Grüße 

Liebe Mitglieder,

wir haben in diesem Jahr viel geredet und gepostet. Deshalb machen wir es an dieser Stelle zur Abwechslung mal kurz:

Wir wünschen Euch Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr! Bleibt gesund!

 

Euer Vorstand

Moin,

aufgrund des erneuten Lockdowns haben wir unser Hygienekonzept noch etwas verschärft. Bitte haltet euch an die Vorgaben und bleibt gesund!

 

                                                                                                                                                                                                             Euer Vorstand

                        

Hygienekonzept Reitklub Frei Tempo

 

         1. Allgemeine Hygienemaßnahmen

-        Vor Betreten der Reit- und Stallanlagen sind die Hände gründlich zu waschen.

-        Auf dem gesamten Vereinsgelände ist ein Mund- Nasenschutz zu tragen! Beim Reiten und Longieren kann dieser abgenommen werden.

-        Sanitäranlagen und häufig benutzte Oberflächen (z.B. Türklinken, Griffe, Besenstiele etc.) werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

-        Als Beauftragter für die Überwachung der Corona-Schutzmaßnahmen wurde Manuela Heick benannt

-        Das Hygienekonzept hängt an verschiedenen Stellen der Anlage aus und wird allen Mitgliedern, Objektnutzern und Reitlehrern bekannt gegeben.

-        Alle Anwesenden haben sich in die Anwesenheitslisten einzutragen, um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können.

 

2. Nutzung der Stall- und Reitanlage

-        Handdesinfektionsmittel steht im Eingangsbereich und in den Sanitäreinrichtungen zur Verfügung.

-        Bis auf Weiteres finden keine Reitstunden und Lehrgänge statt!

-        Der Boxenstopp bleibt geschlossen!

-        Auf dem gesamten Vereinsgelände muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden!

-        Alle Nutzer der Stall- und Reitanlage haben sich beim Betreten der Anlage in die ausliegenden Anwesenheitslisten einzutragen. Die Anwesenheitsliste für die Einstaller liegt im Stalltrakt aus. Reiter von Extern und Besucher tragen sich bitte in den Ordner in der Reithalle ein. Die Daten werden von der Hygienebeauftragten verwahrt und nach ca. 3 Wochen vernichtet.

-        Es ist zeitgleich nur jeder zweite Putzplatz wechselseitig zu nutzen. Wenn alle Plätze belegt sind, kann das Pferd in der Stallgasse vor seiner Box oder im Innenhof geputzt und vorbereitet werden.

-        Zur Versorgung und Bewegung des Pferdes darf jeweils nur 1 Person anwesend sein!

-        Die Zeit des Aufenthalt ist auf ein Mindestmaß zu begrenzen

-        Die Sattelkammer im „neuen“ Stall darf nur einzeln betreten werden, die Schulpferdesattelkammer und die im „alten“ Stall von max. 3 Personen zeitgleich

-        Besen, Mistboy, Schubkarren u.ä. sind mit Reithandschuhen zu benutzen.

-        Die Reithalle und der Springplatz sind zeitgleich von maximal 5 Reitern zu nutzen. Der Dressurplatz draußen darf von 4 Reitern zeitgleich genutzt werden

-        Es wird gebeten, sich über den gesamten Tag zu verteilen und, wenn möglich, beliebte Stoßzeiten zu meiden.

-        Zuschauer sind zur Zeit nicht erwünscht.

Wow, was ein Marathon!

Schon Anfang Oktober startete der diesjährige Reitabzeichenlehrgang unseres Vereins. Schon damals natürlich unter Corona-Bedingungen und damit weit weniger gesellig als in den vorherigen Jahren. Aber trotzdem waren wir unglaublich froh in so einem komischen Jahr überhaupt einen Lehrgang anbieten zu können. Die 25 Teilnehmer (zum überwiegenden Teil Kinder und Jugendliche) stürzten sich in die Vorbereitungen und lernten sehr fleißig und motiviert, um am 14.November die Prüfungen zu insgesamt acht verschiedenen Abzeichen erfolgreich ablegen zu können.

Doch kurz vorher kam alles anders als gedacht: Der Teil-Lockdown im November zwang auch unseren Verein den Trainingsbetrieb nahezu vollständig einzustellen, an eine Prüfung war gar nicht zu denken. Dabei war der Lehrgang fast beendet und die Prüflinge gut vorbereitet, sehr schade. Das Ende des Lehrgangs und die Prüfungen mussten auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Eine blöde Situation für alle Teilnehmer, mit der wir uns nicht zufrieden geben wollten, schließlich können im Reitsport Abstands- und Hygieneregeln problemlos eingehalten werden.

Es folgten viele Telefonate und Vorbereitungen, Landesvorschriften wurden gewälzt, Empfehlungen studiert, Hygienekonzepte entworfen, Anwesenheitslisten vorbereitet und der Prüfungszeitplan so optimiert, dass immer nur wenige Teilnehmer gleichzeitig anwesend waren und dann hatten wir schließlich nur 10 Tage vorher einen neuen Termin: Am 12.12.2020 können die Prüfungen stattfinden! Also schnell noch einmal alles für die Prüfungen durchgehen und hoffen, dass nicht mehr dazwischen kommt. Kam es nicht und so starteten am vergangenen Samstag bereits um 8 Uhr die ersten Prüfungen. Den ganzen Tag über gab es dann Prüfungen in Dressur, Springen, Geländereiten und dem Umgang mit dem Pferd. Um 17:30 Uhr hielten dann auch die letzten Teilnehmer ihre Urkunde in den Händen. Insgesamt haben alle Teilnehmer ihre Prüfungen bestanden, sodass am Ende des Tages 30 Abzeichen vergeben werden konnten.

Vorbereitet wurden die Teilnehmer von Ann-Christin Gickel und Julia Gickel, sowie von Heike Wolgast und Petra Höpe in der Dressur und Frank Hofer im Springen. Abgenommen wurden die Prüfungen von den beiden Richterinnen Susanne Kluin und Alexandra Schneider. 

 

Zum Abschluss ein paar Worte von Ann-Christin und Julia:

Dass diese Prüfungen stattfinden konnten war bei weitem nicht selbstverständlich und daher möchten wir an dieser Stellen einmal DANKE sagen:

DANKE an unseren Vorstand für euer Vertrauen und und eure Hilfe bei allem, was es so zu klären gab!

DANKE an unseren Landesverband für die Genehmigung zur Durchführung dieser Prüfung!

DANKE an die beiden Richterinnen für den langen Tag unter besonderen Bedingungen!

DANKE an Frank für die Springvorbereitung, die vielen extra Termine und den ganzen Aufwand drum herum, den du für unsere Prüflinge investiert hast!

DANKE an Heike, Petra und Monique für euren Unterricht für unsere Prüflinge!

DANKE an alle Teilnehmer und ihre Eltern für extrem hohe Flexibilität und eure tolle Motivation!

DANKE an alle Vereinsmitglieder für euer Verständnis, wenn schon wieder Stunden verlegt werden mussten!

DANKE an alle Helfer, egal ob bei der Vorbereitung oder am Prüfungstag selber für den reibungslosen Ablauf!

 

  • IMG-20201212-WA0009

 

Folgende Abzeichen wurden vergeben:

Pferdeführerschein Umgang: Dominique Aichele, Sari Gerdes, Christine Jackst, Carlotta Ollesch, Stina Ramke, Fiona Rykena, Yulie Willing, Lotta Wissgott

Pferdeführerschein Reiten: Stina Ramke, Yulie Willing, Lotta Wissgott

Reitabzeichen 8: Laura Aichele, Greta Aißen, Tom Denißen, Janneke Petri

Reitabzeichen 7: Sari Gerdes, Louisa Rasch, Jönna-Fee Schmidt, Nomenjana Sluiter, Vilja Tabken, Johanna Wilke

Reitabzeichen 6: Celine Rieger, Max Schwarz

Reitabzeichen 5: Marta Klawonn, Katahrina Meyer, Fiona Rykena, Lilli Marleen Stulken

Reitabzeichen 4: Eske Luise Schwettmann, Mareike Spitzner

Reitabzeichen 2: Julia Gickel